Friedenslicht „Hoffnung für die Welt“

von Karin Stenz am 25. Dezember 2021
  • Allgemein

Viele kranke und verkletzte Teammitglieder forderten die Schule kurz vor den Weihnachtsferien nochmals enorm. Nichtsdestotrotz holten Angela und Gwyn mit mir das Friedenslicht in Zürich. Da wir auf dem Kappelispielplatz erwartet wurden, waren wir auf eine schnelle und sichere Heimfahrt angewiesen. Thomas Schwarz, vom „Citybus und Taxi-Unternehmen“ brachte uns freundlich und safe ans Ziel. Auf dem Spielplatz empfingen uns die Botschafter/innen aus allen Stufen der La Nave und trugen das Licht zum stimmungsvollen Lied von Raymund Disler, „zünde eine Kerze an“, zum Lichterfest. Das Friedenslicht fand von dort aus dann weiter seinen Weg durch das Rheintal.

Nun kann man das Friedenslicht an der Lagerstrasse 24 in Buchs vor dem Schulhaus der La Nave abholen (es steht draussen, kann also zu jeder Zeit geholt werden). Für uns ist dies bereits eine schöne Tradition und wir freuen uns über jedes Licht, welches weitergegeben wird. Das diesjährige Motto „Hoffnung für die Welt“ passt für uns sehr gut zu dem, was wir vor Weihnachten den Kindern noch mitgeben wollten. Hoffnung und Selbstwirksamkeit, das „an andere denken“ und sich im Helfen als Selbstwirksam und wichtig zu erleben.

Heute erreichte uns die Nachricht, dass eine Familie das Friedenslicht sogar bis nach Peru gebracht hat. Schön, wie es also den Weg in alle Himmelsrichtungen fand und so auch weit über das Rheintal hinaus…